Am späten Abend erreichen Sie gestresste und erschöpfte, mit Ihrer Familie den Flughafen Ihrer neuen Heimat. Endlich angekommen. Doch die Reise, die bereits durch Flugverspätungen und die Unsicherheit des Neuanfangs geprägt ist, nimmt eine beängstigende Wendung.

Sie passieren die Grenzkontrolle und werden routinemäßig kontrolliert. Sie führen verschreibungspflichtige Bluthochdruck-Tabletten in größerer Menge mit sich, die Sie benötigten.

Da in Deutschland gekauft, ist der Beipackzettel auf Deutsch. Das Problem ist, dass am Flughafen zu dieser späten Stunde, weder ein Mediziner noch jemand verfügbar ist, der Deutsch lesen kann und Ihre Angaben bestätigt, dass es sich tatsächlich um Bluthochdruck-Tabletten handelt

Sie werden von Ihrer Familie getrennt und einen separaten Raum geführt und befragt. Die Kinder verängstigt, Ihre Frau den Tränen nah.

Um die Geschichte abzukürzen, da es zu dieser späten Stunde keinen gibt, der die Richtigkeit Ihrer Angaben bestätigen kann, verbleiben Sie bis zum nächsten Morgen im Gewahrsam des Grenzschutzes. Einschließlich Ihrer Familie.

Besorgen Sie sich alle Dokumente, auch Beipackzettel, in der Landessprache, oder zu mindestens in Englisch. Lassen Sie sich Rezepte von Ihrem Arzt in Englisch ausstellen, die bestätigen, dass Sie diese Medikamente brauchen.

Sie möchten Ihre nächste Entsendung zu einer Erfolgsgeschichte machen? 

Machen Sie einen Termin. Wir freuen uns auf Sie.