Ihr Unternehmen ist auf der Suche nach einem Mitarbeiter der mit seiner Familie für einige Jahre in eine Niederlassung im Ausland entsendet werden soll. Land und Arbeit sind interessant, Gehalt und Incentives stimmen, Schulen und Kindergarten für die Kinder sind vorhanden. Die Idee beginnt Ihnen zu gefallen. Sie besprechen sie mit Ihrer Familie, und auch sie findet Gefallen daran.

Sie nehmen an einem Info Abend teil, suchen Kontakt zu Kollegen, die bereits vor Ort waren, und informieren sich über Land, Kultur und Menschen. Alles klingt vielversprechend, bis Sie bei Ihren Recherchen auf die Kriminalitätsstatistik des Landes stoßen. Mit Schrecken lesen Sie, dass das Land die vierthöchste Mordrate der Welt hat. Ihre erste Reaktion, nie im Leben gehe ich dort mit hin.

Sehen Sie genau hin. Sind Expats wirklich davon betroffen? So schrecklich diese Statistik auch ist, wie setzt sie sich zusammen? Sind es Gangmorde? Sind es Morde im familiären Umfeld? Geht es um bestimmte Gegenden bzw. Regionen? Oder sind bestimmte Gruppen davon betroffen? Holen Sie sich im Vorfeld so viele Informationen wie möglich. Sprechen Sie mit Experten. Gibt es ein Risiko für Sie und Ihre Familie? Wenn ja, wie sieht aus? Was macht die Firma, um Ihr Risiko zu begrenzen? Was können Sie tun?

Basierend auf all diesen Informationen treffen Sie zusammen mit Ihrer Familie eine fundierte Entscheidung.

Eine hohe Kriminalitätsrate eines Landes bedeutet nicht zwangsläufig ein hohes persönliches Risiko für Sie und Ihre Familie.

Sie möchten Ihre nächste Entsendung zu einer Erfolgsgeschichte machen? 

Machen Sie einen Termin. Wir freuen uns auf Sie.