Sie warten auf Ihr Kind, das nach der Schule normalerweise pünktlich nach Hause kommt. Doch an diesem sonnigen Nachmittag kommt er nicht. Ihre Sorge wächst mit jeder verstrichenen Minute.

Sie rufen die Schule an und erfahren, dass Ihr Sohn die Schule pünktlich verlassen hat. Hat er sich verlaufen? Ist er in den falschen Bus eingestiegen? Ist ihm etwas passiert? Ein Verkehrsunfall? Oder, wurde er gar entführt?

Ihr Kopfkino läuft auf Hochtouren.

War da nicht letzte Woche ein Mann, der Sie und Ihren Sohn auf dem Spielplatz beobachtet hatte? Stand nicht sogar letzte Woche etwas von einer Kindesentführung einer Familie aus Europa in der Zeitung?

Aus Sorge wird Panik. Sie versuchen, sich an die Namen seiner Freunde zu erinnern. Wie heißen sie noch? Verdammt, wie kann ich sie erreichen? Mit welchem Bus kommt er immer nach Hause? Moment mal, hat er nicht letzte Woche erzählt, die Strecke ist gesperrt und er muss auf zwei andere Linien ausweichen? Welche waren das? Je mehr Zeit vergeht, je mehr Fragen unbeantwortet bleiben – je größer wird ihre Panik.

Am frühen Abend kommt er endlich heim. Er hatte einen falschen Bus genommen, der ihn in die benachbarte Provinz fuhr. Dummerweise hatte sein Handy nach dem Sportunterricht im Spind liegengelassen und wusste Ihre Telefonnummer nicht aus dem Kopf.

Nicht zu wissen, wo Ihr Kind ist, ist schon im Heimatland eine belastende Situation. In einem fremden Land ist es der blanke Horror. Bereiten Sie sich und Ihr Kind vor. Telefonliste aller Freunde und Kontakte Ihres Kindes, griffbereit. Üben Sie mit Ihrem Kind Ihre Telefonnummer auswendig, üben Sie mit ihm, was ist zu tun ist, wenn … . Und zwei Dinge sind ganz wichtig: Hören Sie Ihrem Kind aufmerksam zu und leben Sie stets als ein Vorbild vor.

Sie möchten Ihre nächste Entsendung zu einer Erfolgsgeschichte machen? 

Machen Sie einen Termin. Wir freuen uns auf Sie.